Definition: Zusammengefasste Konten

ESVG 1995

Das zusammengefaßte Kontensystem gibt einen Gesamtüberblick über die Konten einer Volkswirtschaft: dies sind die Transaktionskonten, die Vermögens nderungskonten und die Vermögensbilanzen. 

Dabei werden in einer Tabelle die Konten aller institutionellen Sektoren, der Volkswirtschaft und der übrigen Welt dargestellt und sämtliche Stromgrößen sowie Aktiva und Passiva ausgeglichen. Ferner können aus den zusammengefaßten Konten die volkswirtschaftlichen Gesamtgrößen unmittelbar abgelesen werden.
Quelle:
Eurostat, "Europäisches System Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen - ESVG 1995", Amt für amtliche Veröffentlichungen der europäischen Gemeinschaften, Luxembourg, 1996
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen