Definition: Zinsen für Hypothekarkredite

EU-SILC

Zinsen für Hypothekarkredite sind sämtliche während des Einkommensbezugszeitraums für den Hauptwohnsitz des Haushalts geleisteten Brutto-Hypothekenzinsen vor Abzug von Steuergutschriften oder -freibeträgen.

Nicht enthalten sind:

- alle sonstigen in Verbindung mit diesen Hypotheken (Kapital oder Zinsen) geleisteten Zahlungen wie Hypothekentilgungsversicherung oder Haus-/Hausratversicherung;
- Zahlungen in Verbindung mit der Umschuldung von Hypotheken zur Beschaffung von Geldmitteln für Wohnzwecke (z. B. für Reparatur-, Renovierungs- und Instandhaltungsarbeiten) oder andere Zwecke;
- Tilgung der Kreditsumme.
Quelle:
Verordnung (EG) Nr. 1980/2003 der Kommission vom 21. Oktober 2003 zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 1177/2003 des Europäischen Parlaments und des Rates für die Gemeinschaftsstatistik über Einkommen und Lebensbedingungen (EU-SILC) im Hinblick auf Definitionen und aktualisierte Definitionen
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen