Definition: Reinvestierte Gewinne aus der übrigen/an die übrige Welt

SNA 1993

Reinvestierte Gewinne aus der übrigen/an die übrige Welt sind die einbehaltenen Gewinne eines Unternehmens, das Gegenstand einer ausländischen Direktinvestition ist, die behandelt werden, als ob sie an den ausländischen Direktinvestor im Verhältnis zu seiner Beteiligung ausgeschüttet und von diesem dann reinvestiert würden.
Quelle:
Vereinte Nationen, "System of National Accounts (SNA) 1993", Vereinte Nationen, New York, 1993, § 7.120
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen