Definition: Lasting Interest (Dauerhafte Beteiligung)

Das Konzept der dauerhaften Beteiligung ist der Grundgedanke des Konzepts der ausländischen Direktinvestition (FDI). Es impliziert das Bestehen einer langfristigen Beziehung, bei der der in einem Land ansässige Direktinvestor einen deutlichen Einfluss auf das (oder eine "effektive Stimme" im) Management des in einem anderen Land ansässigen Unternehmens, das Gegenstand der Direktinvestition ist, besitzt. IWF und OECD empfehlen praktisch, dass eine solche Beziehung durch den Besitz von mindestens 10 Prozent der Stammaktien oder Stimmrechte einer Aktiengesellschaft oder eines äquivalenten Anteils eines Unternehmens ohne eigene Rechtspersönlichkeit nachgewiesen wird.
Quelle:
Reflexionsgruppe Globalisierung; Auswirkungen der Globalisierung auf die Erstellung von Statistiken - Zusammenfassung, Ergebnisse, Empfehlungen - 30. Juli 1998
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen