Definition: Bruttoinvestitionen in Konzessionen, Patente, Lizenzen, Warenzeichen und ähnliche Rechte

Der Wert von Rechten, die die Nutzung von Informationen, Wissen und Know-how auf die Einheit, die diese Rechte besitzt (oder andere Nutzer mit einer entsprechenden Lizenz) beschränken, soweit sie nach den gesetzlichen Regelungen in dem jeweiligen Mitgliedstaat zu aktivieren sind. Berücksichtigt werden auch die Rechte, die von der Einheit im Laufe des Bezugsjahrs erworben wurden oder auf eine Eigenentwicklung der Einheit zurückgehen, sofern eine Nutzung von länger als einem Jahr beabsichtigt ist.
Diese Rechte werden zum Kaufpreis bzw. zu den Herstellungskosten bewertet.
Unter diese Position fallen die Kosten der Erwerbe von Lizenzen, Warenzeichen, Patenten, Konzessionen und ähnlichen Rechten von Dritten sowie die Kosten für die Eintragung dieser Rechte. Zu den Kosten im Zusammenhang mit Rechten, die auf eine Eigenentwicklung der Einheit zurückgehen, gehören die Kosten für die Entwicklung des Wissens und Know-hows sowie für die Sammlung neuer Informationen vor der Eintragung der Rechte. Beispiele für die Sammlung von Informationen und die Wissensentwicklung sind Softwareentwicklungen, Exploration von Bodenschätzen sowie die Produktion von Urfassungen in den Bereichen Unterhaltung, Literatur und Kunst.
Nicht zu dieser Position gehören Kosten, die bereits unter der Position F&E-Aufwendungen erfaßt sind.
Quelle:
Eurostat
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen