Definition: Dynamisches Modell

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Das dynamische Modell erweitert die Stufen der vorläufigen Schätzung und der Anpassung auf ein statistisch optimales Verfahren unter Anwendung der verfügbaren Informationen im Rahmen eines statistischen Regressionsmodells, das jährliche Informationen und sich auf das Quartal beziehende Informationen beinhaltet.
Quelle:
Handbuch der vierteljährlichen volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen, Ausgabe 1999, Eurostat, S. 155
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen