Definition: Überziehungsrahmen

EU-SILC

Der Haushalt hat zum fraglichen Zeitpunkt aufgrund finanzieller Engpässe (dringender Geldbedarf, Ausgaben höher als Einnahmen usw.) einen Sollsaldo auf einem seiner Bankkonten. Auf den geschuldeten Betrag werden Zinsen erhoben. Das Bankkonto muss kein Girokonto sein.
Quelle:
Europäische Union, Verordnung (EG) Nr. 215/2007 der Kommission vom 28. Februar 2007 zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 1177/2003 des Europäischen Parlaments und des Rates für die Gemeinschaftsstatistik über Einkommen und Lebensbedingungen (EU-SILC) im Hinblick auf das Verzeichnis der sekundären Zielvariablen für Überschuldung und finanzielle Ausgrenzung
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen