Definition: Finanzhilfe

Allgemeines Konzept

Eine Finanzhilfe ist eine zu Lasten des Haushalts gehende Zuwendung an Dritte (im Allgemeinen juristische Personen ohne Erwerbszweck), die eine Tätigkeit ausüben, die für die Gemeinschaftspolitik von Interesse ist.

Die Finanzhilfen von Eurostat dienen der teilweisen Deckung der förderfähigen Kosten, die einem Begünstigten bei der Durchführung von Maßnahmen im Zusammenhang mit der Produktion statistischer Informationen entstehen.
Quelle:
Eurostat, " Finanzhilfeprogramm 2006 von Eurostat", Maßnahmen, die im Laufe des Jahres 2006 für die Gewährung einer Finanzhilfe von Eurostat in Frage kommen, verabschiedet am 22. Dezember 2005, Luxembourg
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen