Definition: Verbuchung zum Tageswert

SNA 1993

Bei der Verbuchung zum Tageswert werden Vermögenswerte und in der Produktion eingesetzte Güter zu ihrem tatsächlichen oder geschätzten Marktpreis zum Produktionszeitpunkt bewertet (diese Form der Verbuchung wird bisweilen auch bezeichnet als "Verbuchung zum Wiederbeschaffungswert").
Quelle:
Vereinte Nationen, "System of National Accounts (SNA) 1993", Vereinte Nationen, New York, 1993, § 1.60
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen