Definition: Swapkredit

SNA 1993

Bei diesen kombinierten Zins-Währungsswaps (bisweilen werden sie auch als "Währungsswaps" bezeichnet) werden Zinszahlungsströme sowie am Ende der Vertragslaufzeit Kapitalbeträge zu einem vereinbarten Wechselkurs ausgetauscht. Es kann auch zu Beginn der Vertragslaufzeit ein Austausch der Kapitalbeträge stattfinden; in diesem Fall erfolgen dann möglicherweise über einen bestimmten Zeitraum und nach festgelegten Regeln Rückzahlungen, die sowohl Tilgungs- als auch Zinszahlungen einschließen.
Quelle:
Vereinte Nationen, "System of National Accounts (SNA) 1993", § 11.38, Vereinte Nationen, New York, 1993
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen