Definition: Produzierte Vermögensgüter

ESVG 1995

Produzierte Vermögensgüter sind nichtfinanzielle Aktiva, die als Ergebnis eines Produktionsprozesses entstanden sind. 

Sie umfassen die Anlagegüter, die Vorräte und die Wertsachen.

Die produzierten Vermögensgüter werden nach ihrer Rolle im Produktionsprozeß gegliedert. Es werden unterschieden: Anlagegüter, die im Produktionsprozeß mehr als ein Jahr lang wiederholt oder dauernd eingesetzt werden, Vorräte, die als Vorleistungen im Produktionsprozeß verbraucht, verkauft oder anderweitig verwendet werden sowie Wertsachen, die nicht in erster Linie für die Zwecke der Produktion oder des Konsums verwendet, sondern prim r als Wertaufbewahrungsmittel erworben werden.
Quelle:
Eurostat, "Europäisches System Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen - ESVG 1995", Amt für amtliche Veröffentlichungen der europäischen Gemeinschaften, Luxembourg, 1996
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen