Definition: Datenverarbeitungsfachkräfte

Statistik über Wissenschaft und Technologie

Datenverarbeitungsfachkräfte sind in drei Gruppen untergliedert:

-- Datenverarbeitungsassistenten (3121)
-- EDV-Operateure (3122) und
-- Roboterkontrolleure und -programmierer (3123).

Diese Hauptgruppe ist wie folgt beschrieben: Datenverarbeitungsfachkräfte unterstützen Benutzer von Mikrocomputern und Standardsoftware, überprüfen und betreiben Computer und Peripheriegeräte und nehmen in begrenztem Umfang Programmieraufgaben im Zusammenhang mit der Installation und Wartung von Hard- und Software wahr.
Quelle:
Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und Statististisches Amt der Europäischen Gemeinschaften (Eurostat), "The measurement of scientific and technological activities. Manual on the measurement of human resources devoted to S&T. Canberra Manual", OECD, Paris, 1995"
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen