Definition: Anonymisierte Mikrodaten

Statistisches Konzept

Der Ausdruck "anonymisierte Mikrodaten" bezeichnet individuelle statistische Datensätze, die so verändert wurden, dass die Gefahr einer Identifizierung der statistischen Einheiten, auf die sie sich beziehen, in Übereinstimmung mit dem derzeit besten Verfahren minimiert wird.
Quelle:
Europäische Union, Verordnung (EG) Nr. 831/2002 der Kommission vom 17. Mai 2002 zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 322/97 des Rates über die Gemeinschaftsstatistiken - Regelung des Zugangs zu vertraulichen Daten für wissenschaftliche Zweck
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen