Definition: Variationskoeffizient

Statistisches Konzept

Der Variationskoeffizient eines Schätzers mißt die relative Streuung als Verhältnis zwischen Standardabweichung und arithmetischem Mittel. In der Praxis handelt es sich dabei um die geschätzte Standardabweichung einer Punktschätzung, geteilt durch die Punktschätzung und ausgedrückt in Prozent.
Quelle:
Eurostat, Quality Glossary.
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen