Definition: Küstenlinie

Regionalstatistik

Die Definition der Küstenlinien sollte sich an den durchschnittlichen Hochwasserständen orientieren.
Lagunen, Étangs, Buchten, Haffe, Bodden und ähnliche Küstengewässer mit direkter Verbindung zum Meer und demselben Wasserstand wie das Meer sollten als Teil des Meeres eingestuft werden und sind deshalb nicht Bestandteil der Gesamtfläche. Wenn ein Küstengewässer durch einen Damm oder Deich gegen das Meer geschlossen ist, kann es als Binnengewässer selbst dann eingestuft werden, wenn die Wasserstände gleich sind. Zu Ästuaren siehe weiter unten.

Hochheitsgewässer, Kontinentalschelfe, Wirtschaftszonen und ähnliche Konzepte beziehen sich auf das Meer und werden bei der Grundfläche nicht berücksichtigt.
Quelle:
Empfehlungen zur Festlegung eines einheitlichen Verfahrens für die Berechnung der Fläche von Gebietseinheiten, Ausgabe 1999
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen