Definition: Erfassungsfehler

EU-SILC

Fehler, die entstehen, wenn Zielpopulation und Auswahlgrundlage nicht übereinstimmen. Dazu gehören Übererfassung, Untererfassung und Fehlklassifikation:

- Übererfassung: in der Auswahlgrundlage enthaltene Einheiten, die eigentlich nicht zur Zielpopulation gehören bzw. die es in der Praxis nicht gibt,
- Untererfassung: nicht in der Auswahlgrundlage enthaltene Einheiten,
- Fehlklassifikation: falsche Zuordnung von Einheiten der Zielpopulation.

Für weitere Informationen, siehe auch "Nicht-Stichprobenfehler"
Quelle:
Europäische Union, Verordnung (EG) Nr. 28/2004 der Kommission vom 5. Januar 2004 zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 1177/2003 des Europäischen Parlaments und des Rates für die Gemeinschaftsstatistik über Einkommen und Lebensbedingungen (EU-SILC) im Hinblick auf den detaillierten Inhalt der Qualitätsberichte (Zwischenbericht und Abschlussbericht)
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen