Definition: Akute Armutsgefährdung

Lebensbedingungen

Höchstmaß der (einkommens- bzw. benachteiligungsbezogenen) Armutsgefährdung einer Person im Bezugszeitraum. Dem herkömmlichen Ansatz zufolge bezieht sich dieser Begriff auf erfahrene Armutsgefährdung in einem beliebigen Jahr innerhalb des Bezugszeitraums. Die entsprechende Quote der akuten Armutsgefährdung ist der Durchschnittswert für die Bevölkerung.
Quelle:
Eurostat, “ Europäische Sozialstatistik Einkommen, Armut und soziale Ausgrenzung: Zweiter Bericht – Daten 1994-1997”, ( Ausgabe 2002), Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften, 2002, Luxemburg
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen