Definition: Vorratsveränderungen (einschließlich Veränderungen unfertiger Erzeugnisse)

SNA 1993

Vorratsveränderungen (einschließlich Veränderungen unfertiger Erzeugnisse) betreffen: a) Vorräte an Outputgütern, die von ihren Produzenten noch auf Lager gehalten werden, bevor sie weiterverarbeitet, verkauft, an andere Einheiten geliefert oder in anderer Weise verwendet werden, und b) Vorräte an von anderen Einheiten erworbenen Gütern, die als Vorleistungen verwendet oder in unverändertem Zustand weiterverkauft werden sollen. Vorratsveränderungen erfassen den Wert der Vorratszugänge abzüglich des Wertes der Abgänge (einschließlich regelmäßiger Verluste) vom Vorratsbestand.
Quelle:
Vereinte Nationen, "System of National Accounts (SNA) 1993", Vereinte Nationen, New York, 1993, § 10.7 and 10.28
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen