Definition: Normales Veralten

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Normales Veralten ist der auf Veralten zurückzuführende Rückgang des Wertes eines Anlagegutes, den der Käufer beim Erwerb des Anlagegutes erwartet hat. "Normales Veralten" ist ein Synonym für "vorhersehbares Veralten"; es wird durch die Abschreibungen gemessen.
Quelle:
Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), "Measuring Capital - OECD Manual: Measurement of Capital Stocks, Consumption of Fixed Capital and Capital Services", Annex 1: Glossary of technical terms used in the Manual, Paris, 2001
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen