Definition: Kapitalleistungspreis

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Der Kapitalleistungspreis sind die Einheitskosten der Nutzung eines Vermögensgutes während einer Periode, d. h. der Preis des Einsatzes oder der Beschaffung einer Kapitalleistungseinheit. Der Kapitalleistungspreis wird auch bezeichnet als "Mietpreis" eines Vermögensgutes oder als "Kapitalnutzungskosten".
Quelle:
Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), "Measuring Capital - OECD Manual: Measurement of Capital Stocks, Consumption of Fixed Capital and Capital Services", Annex 1: Glossary of technical terms used in the Manual, Paris, 2001
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen