Definition: Jahr der erstmaligen Anerkennung

Lebensbedingungen

Bei älteren Fällen von Berufskrankheiten, die schon früher entweder als vorübergehende oder als dauerhafte Berufskrankheit anerkannt worden sind, ist das Jahr der erstmaligen Anerkennung anzugeben. In Phase 1 sind folgende Fälle von besonderem Interesse:
- Obligatorisch ist die Angabe der Fälle, in denen die erkrankte Person im Bezugsjahr an einer Berufskrankheit gestorben ist, die zuvor als vorübergehende oder dauerhafte Krankheit anerkannt worden war.
- Fakultativ und versuchsweise erfolgt die Angabe der Fälle, deren "Status" sich geändert hat, d. h. die sich entweder von einer vorübergehenden zu einer dauerhaften Berufskrankheit entwickelt haben oder deren Behinderungsgrad sich im Bezugsjahr geändert hat.
Quelle:
European Occupational Diseases Statistics (EODS), Phase 1 methodology - Eurostat Working Paper, Population and social conditions (Eurostat Arbeitspapier, Themenkreis "Bevölkerung und soziale Bedingungen") 3/2000/E/Nr. XX, Dezember 2000
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen