Definition: Packpapiere

Forstwirtschaft

Packpapier (bis 150 g/m²): Aus einer Mischung von frischen und aus Altmaterial gewonnenen Fasern hergestelltes gebleichtes oder ungebleichtes Papier, das in erster Linie für Verpackungszwecke genutzt wird. Es kann auf verschiedene Weise verarbeitet und/oder mit Aufdruck versehen sein. Einschließlich Kraftsackpapier, sonstigen Kraftpapiers für Verpackungen, Sulfitpackpapier und Pergamentersatz sowie gestrichener nicht durchgebleichter Papiere und Pappen außer mehrlagigem Material. Ohne Pauspapier
Quelle:
European Commission (Eurostat), "Forestry in the EU and the world - A statistical portrait", Publications Office of the European Union, Luxembourg , 2011 (nur in Englisch)
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen