Definition: Einkommensverwendungskonto (Ausgabenkonzept)

ESVG 1995

Das Einkommensverwendungskonto (Ausgabenkonzept) zeigt, wie die Konsumausgaben von den betreffenden Sektoren (Private Haushalte, Staat und Private Organisationen ohne Erwerbszweck) finanziert werden. 

Der Saldo des Einkommensverwendungskontos (Ausgabenkonzept) ist das Sparen.
Quelle:
Eurostat, "Europäisches System Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen - ESVG 1995", Amt für amtliche Veröffentlichungen der europäischen Gemeinschaften, Luxembourg, 1996
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen