Definition: Wiederbewaldung

Forstwirtschaft

Wald, der nach vollständigem  oder teilweisem Holzeinschlag des Bestands oder Zerstörung durch , Feuer, Sturm o. Ä. zur Verjüngung vorbereitet wird oder sich bereits im Stadium der Wiederbewaldung durch Pflanzung, Saat oder natürliche Verjüngung befindet. Einschließlich Samenbaumbeständen.
Quelle:
Begriffe und Definitionen - UN-ECE/FAO- Weltwalderhebung in den gemäßigten und nördlichen Klimazonen 2000, Vereinte Nationen, Juli 1997
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen