Definition: Steuern auf Kapitalgewinne

SNA 1993

Steuern auf Kapitalgewinne sind die Steuern auf die Kapitalgewinne (im SNA werden diese Gewinne als Umberwertungsgewinne bezeichnet) von natürlichen Personen oder Kapitalgesellschaften, die im laufenden Rechnungszeitraum fällig sind, unabhängig davon, in welchem Rechnungszeitraum sie angefallen sind.
Quelle:
Vereinte Nationen, "System of National Accounts (SNA) 1993", Vereinte Nationen, New York, 1993, § 8.52
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen