Definition: Sozialrechnungsmatrix

SNA

Eine Sozialrechnungsmatrix (Social Accounting Matrix - SAM) ermöglicht die Darstellung der SNA-Konten in Form einer Matrix, aus der die Verbindungen zwischen einer Aufkommens-und-Verwendungstabelle und den Konten der institutionellen Sektoren ersichtlich werden. Der Schwerpunkt einer SAM liegt in der Regel auf der Rolle der Menschen in der Volkswirtschaft, was sich z. B. in zusätzlichen Untergliederungen des Sektors der privaten Haushalte und in einer disaggregierten Darstellung von Arbeitsmärkten (d. h. der Unterscheidung von verschiedenen Kategorien von Arbeitskräften) niederschlagen kann.
Quelle:
Vereinte Nationen, "System of National Accounts (SNA) 1993", Vereinte Nationen, New York, 1993, § 20.4
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen