Definition: Konto der sekundären Einkommensverteilung (Ausgabenkonzept)

SNA 1993

Das Konto der sekundären Einkommensverteilung (Ausgabenkonzept) zeigt, wie aus dem von einer institutionellen Einheit oder einem institutionellen Sektor per saldo empfangenen Primäreinkommen durch die empfangenen und geleisteten laufenden Transfers (außer sozialen Sachtransfers) das verfügbare Einkommen nach dem Ausgabenkonzept wird.
Quelle:
Vereinte Nationen, "System of National Accounts (SNA) 1993", § 8.1, Vereinte Nationen, New York, 1993
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen