Definition: Preisindizes für die touristische Nachfrage

Tourismus

Preisindizes für die touristische Nachfrage messen die zeitlichen Veränderungen der Preise einer bestimmten Tourismusausgabenstruktur oder vergleichen das Preisniveau von Tourismusausgaben in räumlicher Hinsicht. Diese Indizes können demnach unterteilt werden in:
(a) zeitliche Preisindizes und
(b) räumliche Preisindizes.
Viele zeitliche Preisindizes für die Nachfrage können in Abhängigkeit von den Ausgaben erstellt werden, auf die sich der jeweilige Index bezieht.
Die räumlichen Preisindizes können weiter unterschieden werden nach:
· regionalen Preisindizes für den Vergleich des Preisniveaus der Tourismusausgaben zwischen verschiedenen Regionen eines Landes und
· internationalen Preisindizes für den Vergleich des Preisniveaus der Tourismusausgaben zwischen verschiedenen Ländern.
Ein "Preisindex für Tourismusausgaben" kann die preislichen Veränderungen der Gesamtausgaben aller Besucher (Inländer und Nichtinländer) im Wirtschaftsraum eines Landes (einer Region, eines Gebiets) messen.
Quelle:
Methodological manual on the design and implementation of surveys on inbound tourism, Appendix A, Classification and Glossary
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen