Definition: Arbeitet gewöhnlich abends

Sozialstatistik

"Gewöhnlich" bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die betreffende Person während des der Befragung vorangegangenen vierwöchigen Bezugszeitraums mindestens an 50 % der geleisteten Arbeitstage abends gearbeitet hat.
Quelle:
Europäische Erhebung über Arbeitskräfte, 1996 - Methodik und Definitionen, Eurostat, Seite 71
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen