Definition: Verzerrung

Statistisches Konzept

Der verzerrende statistische Fehler einer Schätzfunktion ist der Unterschied zwischen der mathematischen Erwartung und dem tatsächlich geschätzten Wert. Liegt der Fehler bei Null, spricht man von einer unverzerrten Schätzfunktion. 

Quelle:
Eurostat, Qualitätsglossar
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen