Definition: Sonstige laufende Transfers/Übertragungen

Zahlungsbilanzen, IMF

Sonstige laufende Geld- oder Sachtransfers/-übertragungen zwischen gebietsansässigen und gebietsfremden Einheiten umfassen laufende Transfers/Übertragungen (etwa Nahrungsmittel, Kleidung, andere Konsumgüter, Medikamente usw.) im Rahmen der Katastrophenhilfe oder von Hilfsmaßnahmen bei kriegerischen Auseinandersetzungen usw. sowie regelmäßige Beiträge an karitative, religiöse oder kulturelle Einrichtungen. Zu dieser Position gehören ferner Schenkungen, Aussteuer und Erbschaften, Unterhalts- und andere Unterstützungszahlungen, Lotterielose und -gewinne sowie Zahlungen nichtstaatlicher Einrichtungen aus Sozialschutzsystemen ohne spezielle Deckungsmittel.
Quelle:
Internationaler Währungsfonds (IMF), "Zahlungsbilanzhandbuch", Fünfte Ausgabe, Washington D.C., 1993
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen