Definition: Note Issuance Facilities

SNA 1993

Durch Kreditlinien abgesicherte Note Issuance Facilities (NIF) garantieren einem potentiellen Schuldner, dass er von ihm begebene kurzfristige Papiere (Notes) absetzen kann und dass die die Fazilität bereitstellende/n Bank/en am Markt nicht verkaufte Papiere übernimmt/übernehmen oder entsprechende Kredite zur Verfügung stellt/stellen. Die Fazilität selbst ist eine Eventualforderung, und ihre Bereitstellung hat keine Buchung im Finanzierungskonto zur Folge. Erst wenn die beteiligte Bank aufgefordert wird, Mittel zur Verfügung zu stellen, erwirbt sie tatsächlich eine Forderung, die im Finanzierungskonto ausgewiesen wird.
Quelle:
Vereinte Nationen, "System of National Accounts (SNA) 1993", § 11.25, Vereinte Nationen, New York, 1993
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen