Definition: Auftragseingang Hochbau und Aufgangseingang Tiefbau

Konjunktur-Statistik

Die Ziele und Merkmale der Indizes für die Variable 130 (Auftragseingänge) gelten auch für die Indizes für die Variablen Auftragseingang Hochbau und Auftragseingang Tiefbau.
Die Untergliederung der Auftragseingänge nach Hoch- und Tiefbau basiert auf der Klassifikation der Bauwerke (CC). Die entsprechenden Indizes sollen die zukünftigen Produktionsmöglichkeiten für jeden der beiden Hauptbereiche des Bausektors, nämlich den Hochbau und den Tiefbau, aufzeigen. Diese Indizes werden berechnet durch Zuordnung der Basisinformationen über Aufträge zu den Produkten in der CC und anschließender Zusammenfassung der Produktindizes in Übereinstimmung mit der CC auf der Ebene ihrer Abschnitte.
Quelle:
Verordnung (EG) Nr. 588/2001 der Kommission vom 26. März 2001 zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 1165/98 des Rates über Konjunkturstatistiken: Definition der Variablen, Abl. L 86/25
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen