Definition: Wanderung

Bevölkerungsstatistik

Ein internationaler Langzeitmigrant ist eine Person, die für einen Zeitraum von mindestens einem Jahr (12 Monate) in ein Land geht, das nicht jenes ist, in dem sich ihr üblicher Aufenthaltsort befindet, so daß das Zielland für diese Person praktisch das neue Land des üblichen Aufenthaltsortes wird.
Quelle:
Eurostat, "Leitlinien und Tabellenprogramm für das gemeinschaftliche Programm der Volks- und Wohnungszählungen im Jahre 2001, Vol. 2: Tabellenprogramm", Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften, Luxemburg, 1999
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen