Definition: Einfuhren (Menge, Wert)

Forstwirtschaft

Bezug von Erzeugnissen aus dem Ausland zum Verbrauch oder zur Verarbeitung im Inland. Einschließlich zur Wiederausfuhr vorgesehene Einfuhren. Ohne Transitlieferungen. Angabe in Festmeter oder Tonnen und in der Regel zum cif-Wert (Kosten, Versicherung, Fracht).
Quelle:
United Nations Economic Commission for Europe (UNECE), Food and Agriculture Organization of the United Nations (FAO), Europäische Kommission (Eurostat), International Tropical Timber Organization (ITTO), Gemeinsamer Fragebogen zum Forstsektor (2010), Definitionen
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen