Definition: Sektor Finanzielle Kapitalgesellschaften

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Der Sektor Finanzielle Kapitalgesellschaften schließt alle privaten und öffentlichen Einheiten ein, die sich mit finanziellen Dienstleistungen beschäftigen, wie etwa monetäre Finanzinstitutionen (im Wesentlichen identisch mit Banken), Investitionsfonds, Versicherungsgesellschaften und Pensionsfonds (Webseite über europäische Sektorkonten).

Der Sektor finanzielle Kapitalgesellschaften umfaßt die Kapitalgesellschaften und Quasi-Kapitalgesellschaften, deren Hauptfunktion in der finanziellen Mittlertätigkeit liegt und/oder die hauptsächlich im Kredit- und Versicherungshilfsgewerbe tätig sind (ESWG 95).
Quelle:
Eurostat, Webseite über europäische Sektorkonten (Webseite abgerufen 9. März 2012)
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen