Definition: Devisen

Zahlungsbilanzen, IMF

Devisen sind Forderungen von Währungsbehörden gegenüber Gebietsfremden in Form von Bargeld, ECU, Bankeinlagen, Staatspapieren, sonstigen Schuldverschreibungen, Geldmarktpapieren, Finanzderivaten, Beteiligungspapieren und nichtmarktfähigen Forderungen aufgrund von Vereinbarungen zwischen Zentralbanken oder Staaten.
Quelle:
Internationaler Währungsfonds (IMF), "Zahlungsbilanzhandbuch", Fünfte Ausgabe, Washington D.C., 1993
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen