Definition: Außenkonto für Vermögen und Verbindlichkeiten

SNA 1993

Das Außenkonto für Vermögen und Verbindlichkeiten gibt Aufschluss über Umfang und Zusammensetzung des Bestandes an Auslandsforderungen und -verbindlichkeiten der Volkswirtschaft, die das Ergebnis der in den Transaktionskonten und den Vermögensänderungskonten für die übrige Welt erfassten Ströme sind.
Quelle:
Vereinte Nationen, "System of National Accounts (SNA) 1993", § 14.156, Vereinte Nationen, New York, 1993
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen