Definition: Ausgleichsmethode

Bevölkerungsstatistik

Methode zur Berechnung demografischer Raten für bestimmte demografische Ereignisse wie Geburten oder Todesfälle. Im Zähler stehen alle Personen, die ein demografisches Ereignis im Kalenderjahr t erlebten und zu dieser Zeit ein bestimmtes Alter in vollendeten Lebensjahren (Alter am letzten Geburtstag) hatten. Im Nenner steht das arithmetische Mittel der Personen dieses Alters in vollendeten Lebensjahren zu Beginn und am Ende des Kalenderjahrs.
Quelle:
Eurostat, "Bevölkerungsstatistik: Definitionen und Methoden zur Erhebung in 31 europäischen Ländern (Ausgabe 2003)", Luxemburg, 2003
Erstellt:
Letztes Update:

Suchbox

Suchen