Anmerkungen zum KAPITEL 31

DÜNGEMITTEL

 

Anmerkungen

  • 1. Zu Kapitel 31 gehören nicht:
    • a) Tierblut der Position 0511;
    • b) isolierte chemisch einheitliche Verbindungen, ausgenommen die in den nachstehenden Anmerkungen 2 a), 3 a), 4 a) oder 5 genannten Erzeugnisse;
    • c) künstliche Kristalle aus Kaliumchlorid (ausgenommen optische Elemente) mit einem Stückgewicht von 2,5 g oder mehr der Position 3824; optische Elemente aus Kaliumchlorid (Position 9001).
  • 2. Zu Position 3102 gehören — vorausgesetzt, dass die Erzeugnisse nicht wie in Position 3105 vorgesehen aufgemacht sind — nur:
    • a) folgende Erzeugnisse:
      • 1) Natriumnitrat (Natronsalpeter), auch rein;
      • 2) Ammoniumnitrat (Ammonsalpeter), auch rein;
      • 3) Doppelsalze aus Ammoniumsulfat und Ammoniumnitrat (Ammonsalpeter), auch rein;
      • 4) Ammoniumsulfat, auch rein;
      • 5) Doppelsalze (auch rein) oder Mischungen aus Calciumnitrat (Kalksalpeter) und Ammoniumnitrat (Ammonsalpeter);
      • 6) Doppelsalze (auch rein) oder Mischungen aus Calciumnitrat (Kalksalpeter) und Magnesiumnitrat (Magnesiumsalpeter);
      • 7) Calciumcyanamid (Kalkstickstoff), auch rein, auch mit Öl getränkt;
      • 8) Harnstoff, auch rein;
    • b) Düngemittel, die aus untereinander gemischten Erzeugnissen des Buchstabens a bestehen;
    • c) Düngemittel, die aus Mischungen von Ammoniumchlorid oder von Erzeugnissen der Buchstaben a) und b) mit Kreide, Gips oder anderen nicht düngenden anorganischen Stoffen bestehen;
    • d) flüssige Düngemittel, die aus wässrigen oder ammoniakalischen Lösungen von Erzeugnissen der Buchstaben a) 2) oder a) 8) oder von Mischungen dieser Erzeugnisse bestehen.
  • 3. Zu Position 3103 gehören — vorausgesetzt, dass die Erzeugnisse nicht wie in Position 3105 vorgesehen aufgemacht sind — nur:
    • a) folgende Erzeugnisse:
      • 1) Dephosphorationsschlacken;
      • 2) natürliche Phosphate der Position 2510, geröstet, gebrannt oder weiter gehend thermisch behandelt, als zum Entfernen von Verunreinigungen erforderlich;
      • 3) Superphosphate (einfache, doppelte oder dreifache);
      • 4) Calciumhydrogenorthophosphat mit einem Gehalt an Fluor, bezogen auf den wasserfreien Stoff, von 0,2 GHT oder mehr;
    • b) Düngemittel, die aus untereinander gemischten Erzeugnissen des Buchstabens a) bestehen, ohne Rücksicht auf den Fluorgehalt;
    • c) Düngemittel, die aus Mischungen von Erzeugnissen der Buchstaben a) und b) mit Kreide, Gips oder anderen nicht düngenden anorganischen Stoffen bestehen, ohne Berücksichtigung des Fluorgehalts.
  • 4. Zu Position 3104 gehören — vorausgesetzt, dass die Erzeugnisse nicht wie in Position 3105 vorgesehen aufgemacht sind — nur:
    • a) folgende Erzeugnisse:
      • 1) natürliche rohe Kalisalze (z. B. Carnallit, Kainit, Sylvinit);
      • 2) Kaliumchlorid, auch rein, vorbehaltlich der Anmerkung 1 c);
      • 3) Kaliumsulfat, auch rein;
      • 4) Kaliummagnesiumsulfat, auch rein;
    • b) Düngemittel, die aus untereinander gemischten Erzeugnissen des Buchstabens a) bestehen.
  • 5. Ammoniumdihydrogenorthophosphat (Monoammoniumphosphat) und Diammoniumhydrogenorthophosphat (Diammoniumphosphat), auch rein, und Mischungen dieser Erzeugnisse untereinander gehören zu Position 3105.
  • 6. Als "andere Düngemittel" im Sinne der Position 3105 gelten nur Erzeugnisse von der als Düngemittel verwendeten Art, die als Hauptbestandteil einen oder mehrere der düngenden Stoffe Stickstoff, Phosphor oder Kalium enthalten.