DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Wirtschaft trifft Zoll

2017-05-15 16:47:58

Regionale Unternehmen, IHKs und das Hauptzollamt diskutieren über Neubewertungen der Bewilligungen nach dem Unionszollkodex

Mit In-Kraft-Treten des Unionszollkodex (UZK) zum 1. Mai 2016 sind die Voraussetzungen für zollrechtliche Bewilligungen angepasst worden. Hieraus entsteht die Notwendigkeit, Bewilligungen nach Prioritätsreihenfolgen und einem Zeitplan neu zu bewerten.

Um der Herausforderung und den sich stellenden Fragen im Zuge der Neubewertungen zu stellen, hat das Hauptzollamt Schweinfurt regionale Unternehmen und die IHKs im Hauptzollamtsbezirk zu einer Diskussionsplattform in den Ebracher Hof in unmittelbarer Nachbarschaft zum Hauptzollamt eingeladen. Inhalt der Neubewertung ist die Prüfung, ob diese Bewilligungen den Bewilligungskriterien des UZK entsprechen.

Rund 70 Wirtschaftsvertreter nahmen die Einladung zum Informations- und Erfahrungsaustausch an. Neben einem organisatorischen Überblick zum Zeitplan der Neubewertungen und künftigen Bewilligungsvoraussetzungen wollte die Veranstaltung vor allem den gegenseitigen und direkten Austausch über anstehende Fragen und Problemstellungen bieten. "Es war uns wichtig, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der unternehmerischen Zollabteilungen und unsere Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter zusammenzubringen und so bereits im Vorfeld Problemstellungen zu erkennen und möglichst Lösungsansätze zu finden", so die stellvertretende Leiterin des Hauptzollamts Schweinfurt, Franziska Schubert.

Sichtlich zufrieden zieht sie auch als Sachgebietsleiterin Bilanz: "Die Gegenseite anzuhören, bringt immer neue thematische Aspekte hervor, auf die man so besser eingehen kann. Der Austausch mit den regionalen Wirtschaftsbeteiligten ist daher unerlässlich, um optimal auf die Notwendigkeit rechtlicher Vorgaben und den Bedürfnissen der Wirtschaft eingehen zu können."

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Zoll im Fokus
Quelle: www.zoll.de