DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Schlag gegen den illegalen Zigarettenhandel

2017-05-03 13:27:31

In den Abendstunden des 2. Mai 2017 führten Beamte einer mobilen Kontrolleinheit des Hauptzollamts Berlin verdachtsunabhängige Kontrollen gegen den illegalen Zigarettenhandel im Bezirk Pankow durch.

Gegen 21:00 Uhr stießen sie in der Hauptstraße auf ein kurz zuvor abgestelltes Fahrzeug. Von außen erkannten die Zöllner mehrere Pakete, teilweise abgedeckt, wie sie üblicherweise beim Anliefern von unversteuerten Zigaretten genutzt werden.

Auf mehrfache Nachfrage der Zöllner nach einem Fahrzeugschlüssel gab der Fahrer an, keinen zu besitzen. Nach Erlass eines Durchsuchungsbeschlusses wurde das Fahrzeug, das mit gefälschten deutschen Kennzeichen unterwegs war, durch einen Abschleppdienst geöffnet.

Bei der intensiven Überprüfung des Pkws entdeckten die Zollbeamten insgesamt 160.000 unversteuerte Zigaretten verschiedener Marken. Dies ist in diesem Bereich der bisher größte Einzelaufgriff im Jahr 2017.

Gegen den 26-jährigen polnischen Fahrzeugführer leiteten die Beamten ein Steuerstrafverfahren ein. Die Schmuggelzigaretten und das Tatfahrzeug wurden sichergestellt.

Gehörte die Bekämpfung des illegalen Zigarettenhandels schon immer zu den Schwerpunktaufgaben der Kontrolleinheiten Verkehrswege, so wurde diese Kontrolltätigkeit im Jahr 2016 deutlich ausgeweitet. Mit Beginn des vergangenen Jahres wurden dafür beim Hauptzollamt Berlin weitere 22 Stellen eingerichtet.

Dabei rücken neben den Verkäufern auch verstärkt die Anlieferer und die Käufer dieser illegal eingeführten Zigaretten in den Fokus des Berliner Zolls.

Bei der Sicherstellung von rund 3,2 Millionen Schmuggelzigaretten im Jahr 2016, was eine Steigerung von fast 52,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr ausmacht, betrugen die hinterzogenen Abgaben 608.000 Euro.

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Zoll im Fokus
Quelle: www.zoll.de