DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Gitarren aus artengeschütztem Holz

2017-04-21 10:11:39

Der Verdacht der Zöllner, dass einige der Gitarren artenschutzrelevant sein könnten, wurde durch zwei Experten für die Begutachtung von Holz und Holzprodukten bestätigt. Bei der Herstellung von 127 Gitarren wurde die geschützte Holzart Palisander verwendet.

"Seit ein paar Monaten sind weltweit nicht nur der bekannte Rio-Palisander, sondern alle 250 Palisanderholzarten nach dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen geschützt. Die Einfuhr von aus diesem Holz hergestellten Waren ist genehmigungspflichtig. Entsprechende Dokumente fehlten. Die Gitarren wurden deshalb vom Zoll sichergestellt", so Christine Straß, Pressesprecherin beim Hauptzollamt Frankfurt am Main.

Zum Schutz der wild lebenden Tiere und Pflanzen wurde 1973 das Washingtoner Artenschutzübereinkommen (WA) abgeschlossen. In Deutschland ist dieses Abkommen seit 1976 gültig, und bis heute sind 182 Staaten dem WA beigetreten. Ungefähr 5.600 wild lebende Tierarten und 30.000 Pflanzenarten stehen derzeit unter seinem Schutz.

In 2016 kam es beim Hauptzollamt Frankfurt am Main zu 383 Sicherstellungen mit 16.877 artengeschützten Einzelexemplaren. Darunter waren auch 2.302 lebende Tiere und 466 lebende Pflanzen sowie 14.109 Erzeugnisse aus geschützten Arten. Bei Verstößen gegen das WA können Geldbußen bis zu 50.000 Euro oder sogar Freiheitsstrafen verhängt werden.

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Zoll im Fokus
Quelle: www.zoll.de