DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Ausbeutung von Erntehelfern aufgedeckt

2017-03-16 11:08:12

Anfang März 2017 konnte ein osteuropäisches Ehepaar in enger Zusammenarbeit deutscher und spanischer Behörden bei Alicante festgenommen werden. Kurz vor Beginn ihrer Gerichtsverhandlung im Herbst 2016 waren die Beschuldigten untergetaucht. Die Staatsanwaltschaft Würzburg erwirkte daraufhin zwei europäische Haftbefehle gegen den 52-jährigen Mann und seine 51 Jahre alte Frau.

Nach aufwendigen Zielfahndungsmaßnahmen der Finanzkontrolle Schwarzarbeit beim Hauptzollamt Schweinfurt, die durch das Bayerische Landeskriminalamt und den Kriminalpolizeibehörden Bamberg und Würzburg unterstützt wurden, konnte der Aufenthalt der flüchtigen Eheleute in Spanien ermittelt werden.

Den beiden Verantwortlichen einer im Landkreis Main-Spessart ansässigen Personaldienstleistungsfirma wird der illegale Verleih ausländischer Erntehelfer vorgeworfen. In Spitzenzeiten sollen knapp 60 ausländische Arbeiter vorwiegend im süddeutschen Raum vermittelt und zu einem Stundenlohn von 4,50 Euro ohne Lohnfortzahlung oder Kündigungsschutz ausgebeutet worden sein.

Neben dem Vorwurf, Beiträge in Höhe von knapp 700.000 Euro nicht an die Sozialversicherung abgeführt zu haben, besteht der Verdacht, dass die beiden Firmeninhaber selbst Unterstützungszahlungen vom Jobcenter bezogen haben. Es stehen über 50.000 Euro Sozialleistungen im Raum, die dem Ehepaar vermutlich zu Unrecht ausgezahlt wurden.

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Zoll im Fokus
Quelle: www.zoll.de