DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Zoll stoppt Drogenkurier

2017-03-06 10:57:24

Am Nachmittag des 14. Februar 2017 kontrollierten Beamte der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Dortmund einen in Polen zugelassenen Pkw. Sie zogen das Fahrzeug auf der Autobahn 2 in Fahrtrichtung Hannover aus dem fließenden Verkehr auf die Rastanlage "Stuckenbusch".

Im Fahrzeug saß ein 54-jähriger polnischer Staatsangehöriger, der sich mit seinem Personalausweis ordnungsgemäß auswies. Aufgrund widersprüchlicher Angaben zu Reiseziel und Reisezweck entschlossen sich die Zollbeamten, das Fahrzeug genauer zu durchsuchen.

Im Fußraum der Beifahrerseite stießen die Zöllner auf einen schwarzen Stoffbeutel, in dem sich drei ziegelsteingroße Pakete, verpackt mit schwarzer Kunststofffolie, befanden. Nach Anritzen wurde eine braune, puderartige Masse sichtbar. Weiterhin wurden in einer Picknick-Tasche drei Pipetten-Fläschchen à zehn Milliliter mit öliger Flüssigkeit aufgefunden.

"Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest reagierte bei der braunen Substanz positiv auf Opiate. Es handelt sich offensichtlich um Heroin, wobei die Flüssigkeit als Haschischöl identifiziert werden konnte", so Uwe Jungesblut, Pressesprecher des Hauptzollamts Dortmund.

"Insgesamt hat der Zoll knapp 3,3 Kilogramm Heroin und 30 Milliliter Haschischöl mit einem Straßenverkaufswert von insgesamt 165.000 Euro aus dem Verkehr gezogen", so Jungesblut weiter.

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Zoll im Fokus
Quelle: www.zoll.de