DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Rauschgiftanbau mitten in Gronau

2017-03-06 15:30:33

Am 6. März 2017 durchsuchten Beamte des Zollfahndungsamts Essen - Dienstsitz Nordhorn - im Auftrag der Staatsanwaltschaft Münster in Gronau eine Gewerbehalle und zwei Wohnungen. 1.000 Cannabispflanzen in unterschiedlichen Reife- und Erntegraden sowie Aufzuchtequipment wurden sichergestellt und mithilfe des Technischen Hilfswerks Gronau abtransportiert.

Mitten in Gronau wurde das Rauchgift professionell angebaut, jedoch nicht unbemerkt. Durch einen anonymen Hinweis aus der Bevölkerung kamen die Ermittler den Plantagen und ihren mutmaßlichen Betreibern auf die Spur.

Eine Gewerbehalle und eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Gronau waren zu zwei professionellen Cannabisplantagen umfunktioniert worden. Im Keller eines Einfamilienhauses befand sich die dritte Marihuanaplantage im Aufbau, bereit zur Bestückung mit Marihuanasetzlingen.

"Alle drei Plantagen waren sorgfältig geplant und aufgebaut sowie mit professionellem Equipment versehen. Allein in der Gewerbehalle waren drei unterschiedliche Pflanzräume mit Pflanzen in verschiedenen Reifegraden eingerichtet", so Heike Sennewald, stellvertretende Sprecherin des Zollfahndungsamts Essen.

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Zoll im Fokus
Quelle: www.zoll.de