DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Zoll informiert zu Crowdfunding-Geschäften

2017-03-10 09:51:35

Crowdfunding-Plattformen bieten allerlei Möglichkeiten, in die verschiedensten Ideen von kreativen Menschen Geld zu investieren. Dass es dabei zu Problemen beim Zoll kommen könnte, wissen jedoch die wenigsten Geldgeber.

Und nun kommt der Zoll ins Spiel - denn bei gelungener Finanzierung wird die Belohnung aus dem Nicht-EU-Staat an den Investor per Post verschickt, welche als Drittlandsware beim Zoll ankommt. Der Crowdfunder muss seine Postsendung also im Zollamt abholen und gegebenenfalls sogar noch Einfuhrabgaben entrichten. Hierbei gestaltet sich die Zollwertermittlung jedoch besonders schwierig, denn der Zollwert muss dann in der Regel nach der sogenannten Schlussmethode ermittelt werden, was schnell sehr teuer werden kann für den Geldgeber", so Marie Müller, Sprecherin des Hauptzollamts München.

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Zoll im Fokus
Quelle: www.zoll.de