DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Felix Neureuther weiter in Top-Form

2017-01-15 19:40:48

Beim Slalom in Wengen fuhr Felix Neureuther mit einem furiosen zweiten Lauf von Platz 13 vor bis auf das Podium, nachdem er tags zuvor im Riesentorlauf den achten Rang belegte.

"Im zweiten Lauf war ich wesentlich entschlossener und viel stabiler. Zum Schluss habe ich dann noch einen Fehler gemacht, sonst wäre sicher noch mehr drin gewesen", zog Felix Neureuther Resümee seines heutigen Rennens. "Wengen ist so ein besonderer Ort. Dass ich hier wieder auf dem Podium stehen kann, ist echt sensationell", so der Zollhauptwachtmeister weiter, der hier in den Jahren 2013 und 2015 sogar ganz oben auf dem Podest stand.

Nach einem eher durchwachsenen ersten Durchgang lag Felix Neureuther am "Männlichen", wie die dortige Weltcup-Piste heißt, auf dem 13. Platz, und das Podium lag in fast unerreichbarer Ferne. Aber nach Rang zwei in Zagreb und vier in Adelboden bewies der alpine Rennläufer aus dem Zoll Ski Team, dass er sich derzeit in einer ausgesprochen guten Verfassung befindet.

Mit einer konzentrierten und zugleich furiosen Aufholjagd schob er sich im zweiten Durchgang weit nach vorne und musste sich am Ende nur seinen beiden Dauerkonkurrenten Marcel Hirscher und Henrik Kristoffersen geschlagen geben. "Es ist wichtig, dass ich Stabilität erlange und das Selbstvertrauen, dass ich wieder Läufe am Limit fahren kann. Das war heute im zweiten Durchgang der richtige Schritt", urteilte Felix Neureuther im Hinblick auf die Anfang Februar anstehenden Weltmeisterschaften.

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Zoll im Fokus
Quelle: www.zoll.de