DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

"Ein perfekter Abschluss des Jahres"

2016-12-28 18:58:45

Erstmals in dieser Saison stand Viktoria Rebensburg bei einem Riesenslalom wieder auf dem Podest. Josef Ferstl schaffte mit dem fünften Platz im Super-G sein bislang bestes Ergebnis im Weltcup.

"Ich freue mich schon über den Podestplatz, ein perfekter Abschluss des Jahres", meinte Viktoria Rebensburg im TV-Interview nach ihrem dritten Platz beim Riesenslalom am Zauberberg in Semmering. "Ich ärgere mich aber auch, weil ich die letzten Tore nicht entschlossen genug gefahren bin. Da habe ich den Sieg hergeschenkt", räumte die Zollhauptwachtmeisterin selbstkritisch ein.

Viktoria Rebensburg verlor zwar im zweiten Durchgang bei äußerst schwierigen Bedingungen mit starkem Schneefall und böigem Wind einen Rang, stand aber nach neun Monaten Abstinenz wieder auf dem Siegerpodest. Bereits am gestrigen Dienstag ließ die Zollbeamtin zumindest im zweiten Durchgang ihre alte Klasse wieder aufblitzen und verbesserte sich im Ersatzrennen für den in Courchevel ausgefallenen Riesenslalom von Rang 24 auf den siebten Platz.

Allen Grund zur Freude hatte auch Josef Ferstl. Der in den schnellen alpinen Disziplinen startende Zollbeamte belegte im Super-G in Santa Caterina den fünften Platz und sicherte sich damit das bislang beste Weltcup-Ergebnis seiner Karriere.

Dabei stand das Rennen für ihn unter keinem guten Stern, denn vor einem Jahr stürzte der Zollhauptachtmeister genau auf dieser Piste schwer und musste anschließend die Saison verletzungsbedingt beenden. "Ich bin ziemlich happy", so Josef Ferstl nach dem Wettkampf, den er wegen eines Magen-Darm-Virus fast abgesagt hätte. "Ich hatte bescheidene Weihnachten und bin am 24. eigentlich nur im Bett gelegen. Ich hatte mir echt überlegt, ob ich hier überhaupt herfahren soll."

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Zoll im Fokus
Quelle: www.zoll.de