DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Hauptzollamt Münster prüft Friseurgewerbe

2016-12-05 16:46:31

Beamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Münster und der Landesfinanzverwaltung haben Ende November 2016 erstmals im Rahmen einer bundesweiten Schwerpunktprüfung Friseurbetriebe im Münsterland geprüft. Die Kontrollen schlossen sich dabei an ein im April des Jahres unterzeichnetes Bündnis zur Bekämpfung von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung zwischen Zoll, dem Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks und ver.di an.

Nach ersten Erkenntnissen besteht in insgesamt elf Fällen der Verdacht des Verstoßes gegen aktuelle Mindestlohnbestimmungen, in weiteren sieben Fällen der Verdacht auf Beitragsvorenthaltung. Darüber hinaus stellten die Beamten in zwei Fällen Unregelmäßigkeiten bei der Beschäftigung von Ausländern fest. In fünf Fällen besteht außerdem der Verdacht auf Leistungsmissbrauch. In einem Betrieb entzog sich ein Arbeitnehmer durch Flucht der Kontrolle.

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Zoll im Fokus
Quelle: www.zoll.de